Hotline 030 47 38 78 45

Eckdaten

Joanne Greenbaum ist eine US-amerikanische Künstlerin und Bildhauerin der Gegenwart. Heute lebt und arbeitet sie in New York und Berlin.

  • Geboren: 1953
  • Geburtsort: New York City, USA
  • Nationalität: Amerikanisch
  • Ausbildung und Studium: Bard College New York
  • Ähnliche Künstler: Jean-Michel Basquiat, Cy Twombly
  • Epoche: Zeitgenössische Kunst
  • Stilrichtung: abstrakte Kunst, Abstrakter Expressionismus

In Joanne Greenbaums Arbeiten trifft kühle Systematik mit gestischer Expressivität und strenger Konstruktion auf eine ausdrucksstarke unbeschwerte Farbgewalt. Es handelt sich bei ihren Bildern und Werken um komplex angelegte Bildräume, die sich aus einer Verschränkung von geometrischen und organischen Formen ergeben.

Joanne Greenbaum Preise

Künstler: Titel: Preis: Art: Format: Auflage: Handsigniert: Nummeriert: Datum:
Joanne Greenbaum Untitled blue 860 Euro Original Grafik 46 x 61 cm 8 Exemplare ja ja 07.08.2019
Joanne Greenbaum Untitled purple 860 Euro Original Grafik 46 x 61 cm 8 Exemplare ja ja 07.08.2019
Joanne Greenbaum Untitled red 860 Euro Original Grafik 46 x 61 cm 8 Exemplare ja ja 07.08.2019

Biografie

Joanne Greenbaum wurde 1953 in New York geboren. Dort studierte sie am Bard College und erhielt 1975 ihren Abschluss. Seit Mitte der 1990er Jahre stellt sie ihre malerischen Arbeiten aus und begann seit 2003 auch Keramikskulpturen zu realisieren.

In ihren Arbeiten verbindet die New Yorker Künstlerin kühle Systematik mit Expressivität. Mit ihren großformatigen Gemälden gelingt es Greenbaum neues Potential in der Malerei zu gewinnen: Sie kreuzt geometrische und organische Formen in einer komplexen Anordnung des Bildraumes, in der sowohl Einfluss des Konstruktivismus sowie die Ästhetik des Comicwelt auftauchen. Joanne Greenbaums Oeuvre unterscheidet sich von den Werken anderer zeitgenössischer abstrakter Künstler vor allem aber durch den Assoziationsreichtum und die spielerischen Kompositionen, die dem Betrachter ihre Systematik meist erst auf dem zweiten Blick offenbaren. Die dichten Strukturen aus verschiedenen Farben und einer breiten Formenfülle scheinen einerseits auf Diagramme, Entwurfspläne oder Architekturfiguren zu verweisen, andererseits ähneln sie spontanen Kinderzeichnungen. So verweisen ihre Malereien , obwohl sie hauptsächlich auf geometrischen Formen basieren, in gewisser Weise an die Ästhetik der Pop Art. Greenbaum dehnt und vertauscht das Formenvokabular der mit Linien, Punkten und Quadraten konstruierten Formen, wie es die Protagonisten der konkreten Malerei zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelt haben, so, dass sie den Eindruck einer bizarren Konkretheit entwickeln.

In den letzten zwanzig Jahren hat Joanne Greenbaum ihre Arbeiten in zahlreichen internationalen Ausstellungsorten präsentiert, unter anderem im Nerman Museum of Contemporary Art, der Kunsthalle Düsseldorf, im MoMA PS1 und vielen anderen.

Darüber hinaus hat die Künstlerin viele Preise und Stipendien erhalten, darunter den Gwendolyn Knight Lawrence Award der Academy of Arts and Letters und das Guggenheim Stipendium in Jahr 2001. Die Künstlerin lebt und arbeitet heute in New York.

 

Ausstellungen

  • 04.04.19 – 15.06.19 Pulled In Brooklyn - International Print Center New York, New York City (USA).
  • 18.10.18 – 24.11.18 New work – Texas Gallery. Houston (USA).
  • 19.05.18 – 11.08.18 Things We Said Today – Ben Maltz Gallery, Los Angeles (USA).
  • 02.09.17 – 04.11.17 Joanne Greenbaum - Nicolas Krupp, Basel.
  • 18.05.17 – 29.09.17 Women Painting at MDC - Miami Dade College Museum and Galleries, Miami.
  • 17.03.17 – 12.05.17 Joanne Greenbaum - Everything Is Perfect In All Ways – VAN HORN, Düsseldorf.
  • 02.06.16 – 04.09.16 Um die Ecke denken - Museum Haus Konstruktiv, Zürich.

 

Auszeichnungen

  • Guggenheim Stipendium

 

Literatur

  • Joanne Greenbaum Painting, Dorothea Strauss (Hrsg.), Ostfildern-Ruit 2008.

 

Sammlungen

Frankreich

England

USA

 

 

Weblinks

 

News