Hotline 030 47 38 78 45

Eckdaten

Marlon Wobst ist ein zeitgenössischer Künstler aus Deutschland, der heute in seiner Wahlheimat Berlin lebt und arbeitet. Wobst ist bekannt für seine surrealen und malerischen Kompositionen. Mit subtilem Humor setzt er sich mit Körperlichkeit und Körperbildern auseinander.

  • Geboren: 1980
  • Geburtsort: Wiesbaden, Deutschland
  • Nationalität: Deutsch
  • Ausbildung und Studium: Kunsthochschule Mainz, Universität der Künste Berlin
  • Lehrer: Robert Lucander
  • Epoche: Zeitgenössische Kunst
  • Stilrichtung: figurative Malerei

 

Marlon Wobst Preise

Künstler: Titel: Preis: Art: Format: Auflage: Handsigniert: Nummeriert: Datum:
Marlon Wobst TGIF 480 Euro Original Grafik 32.5 x 45 cm 20 Exemplare ja ja 09.07.2019
Marlon Wobst ROFL 480 Euro Original Grafik 32.5 x 45 cm 20 Exemplare ja ja 09.07.2019
Marlon Wobst OMFG 480 Euro Original Grafik 32.5 x 45 cm 20 Exemplare ja ja 09.07.2019
Marlon Wobst LMAO 480 Euro Original Grafik 32.5 x 45 cm 20 Exemplare ja ja 09.07.2019

 

Ausstellungen

  • 29.11.2018 - 18.01.2019 Papier - Galerie Nicole Gnesa, München.
  • 31.08.2018 - 30.09.2018 Marlon Wobst. Haare - Schwarz Contemporary, Berlin.
  • 26.07.2018 - 26.08.2018 Marlon Wobst. Haut- Kunstverein Siegen.
  • 15.06.2018 -17.06.2018 microfiction - Kunstquartier Bethanien, Berlin.
  • 09.03.2018 - 15.04.2018 Marlon Wobst. Teint - Galleri KANT, Kopenhagen.
  • 08.09.2017 - 31.10.2017 L’Oasi - Galerie Maria Lund, Paris.
  • 20.05.2017 - 01.07.2017 Marlon Wobst. Laub - Nordheimer Scheune, Nordheim.
  • 12.03.2016 - 23.04.2016 Marlon. Twister II - Galleri KANT, Kopenhagen.
  • 06.11.2016 -  09.01.2016 Marlon Wobst. Starter - Galerie Maria Lund, Paris.
  • 03.04.2015 - 09.05.2015 Marlon Wobst. Kondition - Schwarz Contemporary, Berlin.

 

Auszeichnungen

  • 2015: International Solo Award, Kunsthal Charlottenborg, Kopenhagen.
  • 2013: Residenzstipendium Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf.
  • 2012: Meisterschülerpreis des Präsidenten der Universität der Künste Berlin.

 

Literatur

  • Marlon Wobst. Haare, Ausstellungskatalog, Schwarz Contemporary (Hrsg.), Berlin 2018.
  • Marlon Wobst, Ausstellungskatalog, Anna Schwarz (Hrsg.), Bielefeld, Berlin 2017.
  • Marlon Wobst, Ausstellungskatalog, Schwarz Contemporary (Hrsg.), Berlin 2013.
  • Nele Schwierkus, Marlon Wobst, Fiene Scharp, Kilian Seyfried (Hrsg.), Berlin 2012.

 

Weblinks

 

News