Hotline 030 47 38 78 45

Eckdaten

Pierre Alechinsky ist ein belgischer Maler und Grafiker. Sein Werk wird neben dem Tachismus auch der lyrischen Abstraktion sowie dem Informel zugeordnet. Charakteristisch für Alechinskys poetisches und vielseitiges Oeuvre sind seine Bilder und Werke, in denen er einen Bogen zwischen asiatischer und westeuropäischer Kultur spannt. Er verbindet in seiner unverwechselbaren Bildsprache Elemente ostasiatischer Kalligrafie mit gestischer Malerei und Figuration.

  • Geboren: 19. Oktober 1927
  • Geburtsort:  Brüssel, Belgien
  • Nationalität: Belgische Kunst
  • Ausbildung und Studium: L'École de la Cambre
  • Epoche: Moderne Kunst

 

Pierre Alechinsky Kunst kaufen

Pierre Alechinsky Grafik Lithographie Capture
Pierre Alechinsky Grafik Lithographie Capture
Preis: 1.290 €
Verfügbarkeit anfragen
Pierre Alechinsky Grafik Lithographie Cherbourg
Pierre Alechinsky Grafik Lithographie Cherbourg
Preis: 1.190 €
Verfügbarkeit anfragen
Pierre Alechinsky Grafik Lithographie Corps et biens
Pierre Alechinsky Grafik Lithographie Corps et biens
Preis: 1.190 €
Verfügbarkeit anfragen
Pierre Alechinsky Grafik Lithographie Dernier en date
Pierre Alechinsky Grafik Lithographie Dernier en date
Preis: 1.390 €
Verfügbarkeit anfragen
Pierre Alechinsky Grafik Lithographie Entre les lignes
Pierre Alechinsky Grafik Lithographie Entre les lignes
Preis: 1.390 €
Verfügbarkeit anfragen
Pierre Alechinsky Grafik Lithographie Was ist los
Pierre Alechinsky Grafik Lithographie Was ist los
Preis: 990 €
Verfügbarkeit anfragen
Pierre Alechinsky Grafik Lithographie Zigouratt
Pierre Alechinsky Grafik Lithographie Zigouratt
Preis: 1.290 €
Verfügbarkeit anfragen

Pierre Alechinsky Preise

Künstler: Titel: Preis: Art: Format Auflage: Handsigniert: Nummeriert: Datum:
Pierre Alechinsky Zigouratt 1.290 Euro Original Grafik 50.5 x 72.5 cm 100 Exemplare ja ja 12.06.2019
Pierre Alechinsky Was ist los 990 Euro Original Grafik 62 x 45 cm 90 Exemplare ja ja 12.06.2019
Pierre Alechinsky Entre les lignes 1.390 Euro Original Grafik 59 x 87 cm 99 Exemplare ja ja 12.06.2019
Pierre Alechinsky Dernier en date 1.390 Euro Original Grafik 67.4 x 50.2 cm 90 Exemplare ja ja 12.06.2019
Pierre Alechinsky Corps et biens 1.190 Euro Original Grafik 35.5 x 53.5 cm 120 Exemplare ja ja 12.06.2019
Pierre Alechinsky Cherbourg 1.190 Euro Original Grafik 44.4 x 62 cm 100 Exemplare ja ja 12.06.2019
Pierre Alechinsky Capture 1.290 Euro Original Grafik 48 x 69 cm 90 Exemplare ja ja 12.06.2019

Biografie

Pierre Alechinsky wird am 19. Oktober 1927 in Brüssel als Sohn russisch-jüdischer Einwanderer geboren. Er studierte dort von 1944 bis 1946 Typografie und Buchillustration an der Hochschule für Architektur und angewandte Kunst. Ab 1949 schloss sich Alechinsky der Künstlergruppe CoBrA um den Dänen Asger Jorn an, indem er sich vor allem für die Herstellung der Zeitschrift CoBra engagierte.

1951 zieht der gebürtige Belgier nach Paris. Hier befasst er sich mit der Technik des Radierens und lernt zudem den chinesischen Künstler Walasse Ting kennen, der ihn mit chinesischen Maltechniken vertraut machte. Es folgte 1955 Alechinskys erste Reise nach Japan. Dort drehte er in Kyoto und Tokio den Film „Calligraphie japonaise" über die Tradition der Kalligrafiekunst und wandelte seinen künstlerischen Stil von abstrakten, zu groben figurativen Formen der Gegenständlichkeit zu. Auch der Einfluss der Kalligrafie wird in seinen Bildern und Werken deutlich. Charakteristisch sind daneben auch seine Randzeichnungen, wie sie erstmals in seinem Werk „Central Park“ (1965) auftauchen. Bei diesen „remarques marginales“ handelt es sich um Randbemerkungen, die quantitativ viel Fläche einnehmen und zusammen mit dem „Hauptbild“ eine Einheit bilden.

Seit den 1960er Jahren arbeitet der Maler vorwiegend auf Papier und produziert darüber hinaus auch Tintenzeichnungen oder gedruckte Editionen. 1961 findet Pierre Alechinkskys erste Einzelausstellung statt, die von Otto van de Loo in München organisiert wurde. Zwei Jahre später zieht der Künstler nach Bougival bei Paris. Darüber hinaus nimmt er an der documenta III und anschließend an der documenta VI in Kassel teil. Zusammen mit dem Lyriker und Maler Christian Dotremont gestaltete er den belgischen Pavillon auf der Biennale in Venedig 1972. Im Jahr 1977 folgt seine erste umfassende Retrospektive im Carnegie Museum of Art in Pittsburgh sowie die Auszeichnung des Andrew-W.-Mellon-Preises für sein Gesamtwerk. In den 1980er Jahren arbeitete Alechinsky als Professor an der Ecole nationale supérieure des Beaux-Arts in Paris.

Auch heute ist der Künstler noch produktiv. Sein letztes großes Projekt war sein monumentales Großbild ,,Loin d’ici“, das er in der Wiener Staatsoper für die Ausstellungsreihe „Eiserner Vorhang“ 2018/19 gestaltete. Die Werke Alechinskys sind im Cobra Museum und anderen Galerien sowie renommierten Kunstinstitutionen, wie dem Stedelijk Museum oder dem Centre Pompidou, zu besichtigen. Heute lebt und arbeitet der Künstler nach wie vor in Bougival bei Paris.

 

Ausstellungen

  • 04.04.20 - 07.06.20 Herzstücke. Sammlung Kunsthalle Emden, Tübingen.
  • 29.02.20 - 25.04.20 Contemporary meets Masters – Art Forum Ute Barth, Zürich.
  • 29.06.2019 - 29.09.2019 Face it! - Kunstmuseum Ravensburg.
  • 27.05.2019 - 19.05.2019 Platons Erben – Die Sammlungen im Kunstmuseum Bayreuth - Kunstmuseum Bayreuth.
  • 13.05.2017 - 26.11.2017 INTUITION - PALAZZO FORTUNY, Venedig.
  • 12.11.2015 - 23.01.2016 Auf Papier - On Paper - Die Galerie, Frankfurt a.M.
  • 22.03.2013 - 09.06.2013 Von Beckmann bis Warhol. Die Sammlung Bayer - Martin Gropius Bau, Berlin.
  • 14.06.2011 - 08.01.2012 Painterly Abstraction, 1949-1969 - Guggenheim Museum, Bilbao.
  • 05.06.2010 - 01.11.2010 Alechinsky: les Ateliers du Midi - Musée Granet, Aix en Provence.
  • 19.03.2009 - 10.05.2009 Die Macht des Expressiven - Neue Nationalgalerie, Berlin.
  • 23.11.2007 - 30.05.2007 ALECHINSKY from A to Y - Royal Museums of Fine Arts of Belgium, Brüssel.
  • 30.04.2005 - 10.07.2005 Pierre Alechinsky - Kunsthalle Emden.
  • 30.06.2004 – 27.09.2004 Alechinsky - In the Land of Ink – Centre Pompidou, Paris.
  • 18.07.1999 - 16.09.1999 Von Pierre Alechinsky bis Maurice Wyckaert Kunstsammlungen Chemnitz / Museum Gunzenhauser.

 

Auszeichnungen

  • 1977: Andrew-W.-Mellon-Preis für sein Gesamtwerk, Pittsburg.
  • 1984: Grand Prix national des Arts et Letrres pour la Peinture, Paris.
  • 1988: Herbert-Boeckl-Preis, Salzburg.
  • 1993: L’ordre national de la Légion d’honneur, Paris.
  • 1994: Ehrendoktorwürde der Universität Brüssel.
  • 2018: Praemium Imperiale, Tokio.

 

Filme

  • Calligraphie japonais, Dokumentarfilm von Pierre Alechinsky, 16 min, Kyoto, 1957.

 

Literatur

  • ALECHINSKY PB: marginalia: Plume et pinceau, Patrice Deparpe, Frankfurt a.M. 2017.
  • Artists' Painters. Pierre Alechinsky: C'est par là!, Renate Goldmann (Hrsg.), Köln 2016.
  • Pierre Alechinsky, Pierre Daix, Pierre Alechinsky, Lausanne 2015.
  • Alechinsky from A to Y, Michel Draquet (Hrsg.), Ausstellungs-Katalog Musées des Beaux-Arts, Brüssel, Tielt 2008.
  • Pierre Alechinsky. Werke aus fünf Jahrzehnten, Achim Sommer, Ostfildern 2005.
  • Pierre Alechinsky: zwischen den Zeilen, Ernst-Gerhard Güse (Hrsg.), Ostfildern 1993.
  • Pierre Alechinsky: Margin and Center, Katalog zur Ausstellung, Hannover 1988.
  • Pierre Alechinsky : Bilder, Aquarelle, Zeichnungen - eine Retrospektive, Carl Haenlein (Hrsg.), Ausstellungskatalog, Hannover 1980.

 

Eigene Schriften

  • Les palimpsestes, Pierre Alechinsky, La Louvière, 2017.
  • Roue libre, Pierre Alechinsky, Paris 2017.
  • A l'heure qu'il est, Pierre Alechinsky und Didier Semin, Paris 2014.
  • La gamme d'Ensor, Pierre Alechinsky, Paris 2009.
  • Rein, comme si de rien, Pierre Alechinsky, Paris 2009.
  • Des deux mains : traits et portraits, Pierre Alechinsky, Paris 2004.
  • Les estampes de 1946 à 1972, Pierre Alechinsky, Paris 1973.
  • Le tout venant, Pierre Alechinsky, Paris 1966.
  • Pierre Alechinsky. Titres et pains perdus, Pierre Alechinsky, Paris 1965.

 

Sammlungen

Belgien

Dänemark

Deutschland

 

Frankreich

Italien

 

Japan

Niederlande

 

Südkorea

 

USA

 

Weblinks

 

News