Hotline 030 47 38 78 45

Eckdaten

  • Geboren: 12. November 1965
  • Geburtsort: Canterbury, England
  • Nationalität: Britisch
  • Ausbildung und Studium: Falmouth School of Art, Hochschule der Bildenden Künste Athen, Slade School of Fine Art London
  • Epoche: Zeitgenössische Kunst

Sammlungen

Deutschland

 

Frankreich

 

England

 

Schweiz

 

Spanien

 

Kanada

 

Ausstellungen

  • 29.01.19 - 05.05.19 TACITA DEAN - Serralves Museum of Contemporary Art, Porto.
  • 04.12.18 - 21.04.19 MONUMENTality - The Getty, Los Angeles.
  • 01.11.18 - 03.02.19 WILDNIS - Schirn Kunsthalle Frankfurt.
  • 20.10.18 - 06.01.19 Tacita Dean - Kunsthaus Bregenz.

Auszeichnungen

  • 2009: Kurt-Schwitters-Preis für Bildende Kunst der Niedersächsischen Sparkassenstiftung.
  • 2006: Hugo Boss Preis.
  • 2005: The Sixth Benesse Prize, Benesse Art Site Naoshima, The 51st International Art Exhibition of the Venice Biennale.
  • 2004: Fondazione Sandretto Re Rebaudengo, Turin, Italien.
  • 2002: Nominierung für den Preis der Nationalgalerie für junge Kunst, Hamburger Bahnhof, Berlin, Deutschland.
  • 2002: Kunstpreis Aachen.
  • 2000/01: DAAD Scholarship, Deutscher Akademischer Austauschdienst, Berlin, Deutschland.
  • 1999: Artist in Residence, Wexner Center for the Arts, Columbus, Ohio.
  • 1997: Scriptwriter's Lab, Sundance Institute, Sundance, Utah.
  • 1994: Barclay's Young Artist Award, London, England.

Literatur

  • Tacita Dean, Thomas D. Trummer, Tacita Dean, Kunsthaus Bregenz, Köln 2019.
  • Die Regimentstochter von Tacita Dean, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (Hrsg.), Bonn 2015.
  • Tacita Dean, Hans Ulrich Obrist, Tacita Dean, Köln 2012.

Weblinks

News