Hotline 030 47 38 78 45

Eckdaten

Aura Rosenberg ist eine amerikanische Konzeptkünstlerin der Gegenwart. In ihren Gemälden, Skulpturen, Fotografien und Videos setzt sich Rosenberg mit Themen der Sexualität, Kindheit und Weltgeschichte auseinander. Die Amerikanerin lebt und arbeitet in Berlin und New York.

  • Geboren: 1949
  • Geburtsort: New York City, USA
  • Nationalität: Amerikanisch
  • Ausbildung und Studium: Sarah Lawrence College New York, Hunter College New York
  • Epoche: Zeitgenössische Kunst
  • Stilrichtung: Konzeptkunst

 

Aura Rosenberg Preise

Künstler: Titel: Preis: Art: Format: Auflage: Handsigniert: Nummeriert: Datum:
Aura Rosenberg Untitled (Body print) 1.100 Euro Original Grafik 80 x 120 cm 10 Exemplare ja ja 31.07.2019
Aura Rosenberg tied up 1 360 Euro Original Grafik 32.5 x 43.5 cm 5 Exemplare ja ja 31.07.2019
Aura Rosenberg tied up 2 360 Euro Original Grafik 32.5 x 43.5 cm 5 Exemplare ja ja 31.07.2019
Aura Rosenberg tied up 3 360 Euro Original Grafik 32.5 x 43.5 cm 5 Exemplare ja ja 31.07.2019

Biografie

Aura Rosenberg wird 1949 als Tochter einer deutsch-jüdischen Familie in New York City geboren. Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie am Sarah Lawrence College und am MFA am Hunter College. Daneben besuchte sie auch das Independent Study Program des Whitney Museum of American Art.

Aura Rosenberg befasst sich in ihrer Kunst mit Themen des Körpers, der Sexualität und des Geschlechts. In den späten 1980er Jahren schuf sie beispielsweise provokante Skulpturen, Fotografien und Gemälde, die auf Bildern aus pornografischen Zeitschriften basierten. Obwohl sich Rosenberg Mitte der 90er Jahre, als sie Mutter wurde, von der Einbeziehung von Pornografie in ihre Kunst abwandte, kehrte sie in den 2010er Jahren zu dem Sujet zurück. Die Branche hatte sich drastisch verändert, und Rosenberg stand vor der Herausforderung ihre bisherige Herangehensweise an das Thema mit den neuen digitalisierten Produkten des 21. Jahrhunderts in Einklang zu bringen.

Rosenbergs Interesse für das Körperliche zeigt sich auch in ihrer Sammlung von Körperbemalungen, die sie ausführt, indem sie sich mit Acrylfarbe überzieht und dann die Leinwand mit ihrer Figur bedruckt. Eine Aktion, welche die buchstäbliche Präsenz der Künstlerin in ihrem Werk unterstreicht.

Verheiratet ist Rosenberg mit dem Künstler John Miller, mit dem sie auch schon gemeinsam arbeitete. Anfang der 1990er Jahre zog Rosenberg zusammen mit ihrem Mann und ihrer zweijährigen Tochter auf Einladung des DAAD von New York nach Berlin. Hier entdeckte sie Walter Benjamins „Berliner Leitfaden“ (1933), der nicht nur als eine wichtige Orientierung für ihre Stadtspaziergänge wurde, sondern durch den sie auch die deutsche Sprache kennenlernte. Mit einer eigens herausgegebenen Publikation führte sie Benjamins literarische und visuelle Korrespondenz fort und machte ihre Arbeit zu einer „deutsch-jüdischen Re-Vision“.

Aura Rosenberg lehrt am Pratt Institute und an der School of Visual Arts. Sie ist durch die Martos Gallery in New York City und die Meliksetian Briggs Gallery in Los Angeles vertreten. Heute lebt und arbeitet die Künstlerin in New York und Berlin.

 

Ausstellungen

  • 29.06.2019 - 29.09.2019 Face it! - Kunstmuseum Ravensburg.
  • 13.04.2019 - 28.07.2019 Straying from the Line - Schinkel Pavillon, Berlin.
  • 12.04.2019 - 25.05.2019 Absolute Thresholds - Francesca Pia Gallery, Zürich.
  • 01.03.2019 - 21.04.2019 Statues Also Fall in Love - Martos Gallery, New York.
  • 29.09.2018 - 24.02.2019 Ekstase - Kunstmuseum Stuttgart.
  • 30.05.2017 - 17.09.2017 AFTER THE FACT - Das Lenbachhaus, München.
  • 19.05.2017 - 06.08.2017 99 Cents or Less - Museum of Contemporary Art Detroit.
  • 30.04.2016 - 12.06.2016 Aura Rosenberg. Head Shots - JOAN, Los Angeles.
  • 31.10.2015 - 09.01.2016 Who Am I? What Am I? Where Am I? - Meliksetian | Briggs, Los Angeles.
  • 09.06.2015 - 31.07.2015 Athens Photo Festival APhF:15 "Reframe Memory" - Athens Photo Festival APhF, Athen.
  • 16.10.2014 - 16-11.2014 Memory Lab: Die Wiederkehr des Sentimentalen - Martin Gropius Bau, Berlin.
  • 02.11.2013 - 21.12.2013 Scene / Obscene - Meliksetian | Briggs, Los Angeles.

 

Literatur

  • Who Am I? What Am I? Where Am I?, Bildband von Aura Rosenberg, Stuttgart 2009.
  • Berliner Kindheit. Aura Rosenberg, Bildband von Aura Rosenberg, Göttingen 2002.
  • Aura Rosenberg. Head Shots, Bildband von Aura Rosenberg, New York 1995.

 

Sammlungen

Belgien

 

Deutschland

 

USA

 

Weblinks

 

News