Hotline 030 47 38 78 45

Eckdaten

Carsten Nicolai wurde 1965 in Chemnitz, ehemals Karl-Marx-Stadt geboren. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit ist er auch Musiker.

  • Geboren: 1965
  • Geburtsort: Chemnitz, Sachsen
  • Nationalität: Deutsch
  • Ausbildung und Studium: Landschaftsarchitektur in Dresden
  • Ähnliche Künstler: Olaf Nicolai
  • Epoche: Zeitgenössische Kunst
  • Stilrichtung: Multimediale Kunst, Abstrakte Kunst / Figurative Kunst

 

Sammlungen

Dänemark

 

Deutschland

 

England

 

Frankreich

 

Japan

 

Ausstellungen

  • 28.09.2019 - 19.01.2020 Carsten Nicolai - Parallax Symmetry - K20/K21 Kunstsammlung Nordrhein Westfalen, Düsseldorf
  • 11.05.2019 - 24.11.2019 58. Venice Biennale 2019 - Venedig Biennale, Venedig.
  • 23.03.2018 - 03.09.2018 CARSTEN NICOLAI. TELE - Berlinische Galerie, Berlin.
  • 08.04.2017 - 11.06.2017 EXTENDED COMPOSITIONS - Centre Pasquart, Biel/Bienne.
  • 01.07.2016 - 03.10.2016 Carsten Nicolai. unidisplay - Copenhagen Contemporary (CC), Kopenhagen.
  • 06.09.2015 - 08.11.2015 Carsten Nicolai. unitape - Kunstsammlungen Chemnitz.

 

Auszeichnungen

  • 2014: 17th Japan Media Arts Festival, Grand Prize.
  • 2012: Giga-Hertz-Preis, Karlsruhe.
  • 2007: Stipendium Villa Massimo, Rom.
  • 2007: Zürich Preis, Zürich.
  • 2003: Stipendium Villa Aurora, Los Angeles.
  • 2001: Prix Ars Electronica, Goldenen Nica, Linz.
  • 2000: f6-Philip Morris, Grafikpreis, Dresden.
  • 2000: Prix Ars Electronica, Goldenen Nica, Linz.
  • 1990: Jürgen Ponto Preis, Frankfurt am Main.

 

Literatur

  • Carsten Nicolai - tele, Ausstellungskatalog, Berlinische Galerie (Hrsg.), Berlin 2018.
  • Carsten Nicolai, Polyfoto, Ausstellungskatalog, Institut für Moderne Kunst Nürnberg (Hrsg.), Leipzig, Frankfurt am Main 2018.
  • Ur-Geräusch: Rainer Maria Rilke vs. Carsten Nicolai, Ausstellungskatalog, Jule Hillgärtner (Hrsg.), Leipzig 2016.
  • Carsten Nicolai: parallel lines cross at infinity, Ausstellungskatalog, Gerd Harry Lybke (Hrsg.), Berlin 2015.
  • Erzählen und Wissen: narrative Strategien in der zeitgenössischen Kunst, Melanie Franke (Hrsg.), Nürnberg 2013.

 

Weblinks

 

News