Hotline 030 47 38 78 45

Eckdaten

Chiharu Shiota ist eine international renommierte Installations- und Performancekünstlerin aus Japan. Die 1972 in Osaka geborene Shiota lebt und arbeitet seit 1996 in Berlin. Bekanntheit erlangte die Künstlerin vor allem durch ihre monumentalen netzartigen Konstruktionen aus Stofffäden, aus denen sie eindrucksvolle Rauminstallationen erschafft und in denen sie existenzielle Fragen thematisiert.

  • Geboren: 20. Mai 1972
  • Geburtsort: Osaka, Japan
  • Nationalität: Japanisch
  • Ausbildung und Studium: Seika-Universität Kyoto, Hochschule für Bildende Künste Hamburg, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Universität der Künste Berlin
  • Lehrer: Marina Abramović, Rebecca Horn
  • Epoche: Zeitgenössische Kunst
  • Stilrichtung: Perfomancekunst, Installationskunst

 

Sammlungen

Deutschland

 

Japan

 

Ausstellungen

  • 20.06.2019 27.10.2019 SHIOTA CHIHARU: THE SOUL TREMBLES - Mori Art Museum, Tokio.
  • 22.03.2019 - 16.06.2019 And Berlin Will Always Need You - Martin Gropius Bau, Berlin.
  • 27.10.2017 - 01.04.2018 Chiharu Shiota - Direction - KODE Art Museums of Bergen.
  • 20.05.2017 - 22.07.2017 Chiharu Shiota - Galerie Daniel Templon, Paris.
  • 17.09.2017 - 12.11.2016 CHIHARU SHIOTA - UNCERTAIN JOURNEY - BlainSouthern, Berlin.
  • 30.08.2014 - 07.06.2015 CHIHARU SHIOTA - Freer Gallery & Arthur M. Sackler Gallery, Washington.

 

Auszeichnungen

  • 2014: Sakuya Kono Hana Prize, Osaka City.
  • 2008: Art Encouragement Prize, Japan.
  • 2004: Arbeitsstipendium Bildende Kunst der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung, Kultur, Berlin.
  • 2002: Philip Morris K.K Art Award.

 

Literatur

  • Chiharu Shiota - Gedankenlinien, Ausstellungskatalog, Andrea Firmenich (Hrsg.), Dortmund 2019.
  • Dekalog - lost words - Chiharu Shiota, Ausstellungskatalog, Frizzi Krella & Christhard-Georg Neubert (Hrsg.), Bielefeld 2018.
  • Unter der Haut. Chiharu Shiota, Ausstellungskatalog, Kunsthalle Rostock (Hrsg.), Berlin 2017.
  • An interview with Chiharu Shiota, Andrea Jahn, Berlin, Bielefeld 2016.
  • Chiharu Shiota, the key in the hand, Ausstellungskatalog, Masanobu Ito (Hrsg.), Berlin 2015.
  • Chiharu Shiota, Ausstellungskatalog, Anette Hüsch (Hrsg.), Kiel 2011.

 

Weblinks

 

News