Hotline 030 47 38 78 45

Eckdaten

  • Geboren: 15. Januar 1973
  • Geburtsort: Elte, Nordrhein-Westfalen
  • Nationalität: Deutsch
  • Ausbildung und Studium: Hochschule für Grafik und Buchkunst
  • Lehrer: Sighard Gille
  • Ähnliche Künstler: Neo Rauch
  • Epoche: Zeitgenössische Kunst

Matthias Weischer Kunst kaufen

Matthias Weischer Grafik Edition Sammlung Linolschnitt
Matthias Weischer Grafik Edition Sammlung Linolschnitt
Preis: 1.500 €
Sofort-Kaufen oder Preisvorschlag
Matthias Weischer Linolschnitt Grafik ohne Titel
Matthias Weischer Linolschnitt Grafik ohne Titel
Preis: 1.500 €
Sofort-Kaufen oder Preisvorschlag
Matthias Weischer Zeichnung ohne Titel 2007
Matthias Weischer Zeichnung ohne Titel 2007
Preis: 2.950 €
Sofort-Kaufen

Matthias Weischer kaufen

Sie möchten Kunstwerke in Form von Grafiken, Editionen, Originalen oder Unikaten von Matthias Weischer kaufen? Bei ARTEDIO finden Sie aktuell eine Auswahl an drei Grafiken hergestellt im Linolschnitt und einer Lithographie. Die Matthias Weischer Grafiken liegen preislich im hohen dreistelligen, bis niedrigen einstelligen Preisbereich. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit ein Unikat in Form einer Kohlezeichnung von Weischer zu erwerben. Die Landschaftsstudie, eine Kohlezeichnung liegt bei knapp 3000 Euro und ist gerahmt.

Sollten Sie sich darüber hinaus für weitere Arbeiten und Werke von Matthias Weischer interessieren, oder den Verkauf einer Weischer Arbeit beabsichtigen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gerne beim Kauf und Verkauf von Matthias Weischer Werken.


Biographie

PRIVAT

Kindheit

Matthias Weischer wurde am 15. Januar 1973 im nordrhein-westfälischen Elte geboren. Dort verbrachte er seine Kindheit und Jugend.

 

Studium und „Neue Leipziger Schule“

Im Alter von 22 Jahren begann Weischer das Studium der Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) in Leipzig. Im Jahr 2000 beendete er dieses mit Diplom und wurde daraufhin Meisterschüler bei Sighard Gille. Während seiner Jahre als Meisterschüler war er Gründungsmitglied der Produzentengalerie LIGA in Berlin. Zu den weiteren Mitgliedern zählten Tim Eitel, Christoph Ruckhäberle, David Schnell, Tom Fabritius und Tilo Baumgärtel. Dieses Galerieprojekt verhalf den jungen Künstlern ihre Arbeiten in Gruppen- und Einzelausstellungen zeigen zu können. 2004 lösten sie das Projekt auf.

Zur Klassifierung der Künstlergruppe um Matthias Weischer wurde oftmals die Begrifflichkeit „Neue Leipziger Schule“ verwendet. Die Gruppe selbst lehnte jedoch eine Kategorisierung stehts ab. Die Klassifizierung „ Neue Leizpiger Schule“ bezog sich dabei auf die dritte Generation der „Leizpiger Schule“, die nach Neo Rauch als Schüler von Sighard Gille und Arno Rink folgte. Matthias Weischer hatte während seiner Zeit bei Sighard Gille mehrere Stipendien bekommen. Zu diesen gehörten im Jahr 2001 das Stipendium Junge Kunst am Kunsthaus in Essen und 2002 das Stipendium der Stiftung Kunstfond Bonn e.V..

Im Jahr 2005 nahm Matthias Weischer am Programm Rolex Mentor and Protégé Arts Initiative teil. Durch dieses verbrachte er ein Jahr lang als Schützling von David Hockney und lernte viel durch diese intensive Zusammenarbeit. Zahlreiche Einzelausstellungen folgten. 2007 erhielt er ein Stipendium der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo.

 

Späteres Leben

Matthias Weischer lebt und arbeitet heute in seiner Wahlheimat Leipzig. Durch seine damalige Galerie Eigen+Art, die jetzige Galerie König in Berlin und der Saatchi Gallery ist er international vertreten und wurde weltweit bekannt. Sein Atelier befindet sich in der Leipziger Baumwollspinnerei.

 

  

Sammlungen

Deutschland

 

Niederlande

 

USA

 

Ausstellungen

Vergangene Ausstellungen

Einzelausstellungen

  • 2015 Matthias Weischer – Galerie Johann König, Berlin
  • 2015 Traces to Nowhere – Lehmann Maupin Galerie, Hongkong
  • 2014 The Vincent Award Room. Matthias Weischer – Gemeetmuseum, Den Haag
  • 2013 Thicket – Grimm Gallery, Amsterdam
  • 2011 ALICE, ARMIN UND ALL DIE ANDEREN. Arbeiten auf Papier – Museum der Bildenden Künste, Leipzig; Kunstverein Bremerhaven
  • 2009 Room with a View – Kunsthalle, Mainz
  • 2008 Malerei. Painting – Gemeentemuseum, Den Haag
  • 2008 In the Space Between – Centro de Arte Contemporaneo, Malaga
  • 2007 Malerei. Painting – Kunsthalle Mannheim
  • 2006 Arbeiten auf Papier – Neuer Berliner Kunstverein, Berlin
  • 2004 Simultan – Künstlerhaus, Bremen
  • 2003 3 Zimmer, Diele, Bad – Galerie LIGA, Berlin
  • 2002 Räumen – Kunsthaus, Essen
  • 2001 Malerei – Galerie Kleindienst, Leipzig

 

Gruppenausstellungen

  • 2015 Leipzig 2015. Sammlung Hildebrand – G2 Kunsthalle, Leipzig
  • 2015 Ist das Kunst oder kann das weg? – Die Neue Aktionsgalerie, Berlin
  • 2013 44. Art Basel
  • 2012 Atelier + Küche = Labore der Sinne – MARTa Herford, Herford
  • 2011 Dreitausenddreihundertachtundvierzig und eine Nacht – Museum Folkwang, Essen
  • 2010 In Monte Carlo – Galerie EIGEN+ART, Leipzig
  • 2010 Die Bilder tun was mit mir... – Frieder Burda Museum, Baden-Baden
  • 2009 MOCA’s First Thriteen Years – Museum of Contemporary Art, Los Angeles
  • 2007 Imagination Becomes Reality – ZKM, Karlsruhe
  • 2006 MADE IN LEIPZIG – Sammlung Essl, Klosterneuburg/Wien
  • 2005 Biennale di Venezia 51., Venedig
  • 2004 Direkte Malerei – Kunsthalle, Mannheim
  • 2003 1. Biennale of Contemporary Art, Prag
  • 2003 Sieben Mal Malerei – Leipziger Kunstverein, Leipzig
  • 2002 5 aus 11 – Galerie LIGA, Berlin
  • 2001 At Home – Kunstverein Lindau
  • 2001 Szenenwechsel XX – Museum für Moderne Kunst, Frankfurt a. M.
  • 2000 lokal – Galerie EIGEN + ART, Leipzig

 

Auszeichnungen

  • 2007 Förderpreis der Helmut-Kraft-Stiftung, Stuttgart
  • 2007 Villa Massimo Stipendium, Rom
  • 2005 August-Macke-Preis, Meschede
  • 2005 6. Kunstpreis der Leipziger Volkszeitung
  • 2004 Preisträger der Rolex Mentor Initiative

 

Literatur

  • Matthias Weischer. SOLO, Vicenza 2014.                     
  • Matthias Weischer. Thicket, Ausstellungskatalog, Galerie Grimm Amsterdam, Köln 2014.                                       
  • Matthias Weischer. Obra Nueva / New Work, Ausstellungskatalog, Museo de Arte de Ponce, Puerto Rico 2011.
  • Werkstatt. Mattias Weischer, Ausstellungskatalog, Museum der Bildenden Künste Leipzig, München 2011.
  • Matthias Weischer. Room With a View, Ausstellungskatalog, Kunsthalle Mainz, Nürnberg 2009.
  • Der Garten. Arbeiten auf Papier, Ausstellungskatalog, Neuer Berliner Kunstverein, Ostfildern 2007.
  • Räumen, Ausstellungskatalog, Kunsthaus Essen, Essen 2002.

 

Weblinks

 

News