Hotline 030 47 38 78 45

Eckdaten

Katharina Sieverding ist eine deutsche Fotografin. Sie studierte zunächst in Hamburg und dann an der Kunstakademie Düsseldorf, wo sie als Meisterschülerin von Joseph Beuys abschloss.

  • Geboren: 1944
  • Geburtsort: Prag
  • Nationalität: Deutsche Kunst
  • Studierte: Bildende Künste Hamburg, Kunstakademie Düsseldorf
  • Lehrer: Joseph Beuys
  • Epoche: Zeitgenössische Kunst
  • Stilrichtung: Deutsche Fotokunst
  • Ähnliche Künstler: Imi Knoebel, Joseph Beuys

Katharina Sieverdings wurden bereits zahlreiche Ausstellungen in den größten Kunstmuseen weltweit gewidmet. Auch als Dozentin ist die in Düsseldorf lebende Künstlerin international sehr aktiv.

 

Katharina Sieverding Preise

Künstler: Titel: Preis: Art: Format: Auflage: Handsigniert: Nummeriert: Datum:
Katharina Sieverding Der Sinn einer Wahrheit 490 Euro Original Grafik 91.5 x 66.5 cm 35 Exemplare ja ja 06.08.2019
Katharina Sieverding Der Ich habe dieselben... 490 Euro Original Grafik 91.5 x 66.5 cm 35 Exemplare ja ja 06.08.2019
Katharina Sieverding Der Du kennst nur die... 490 Euro Original Grafik 91.5 x 66.5 cm 35 Exemplare ja ja 06.08.2019
Katharina Sieverding Kontinentalkern 490 Euro Original Grafik 59.4 x 84 cm 50 + X + E.A. Exemplare ja ja 06.08.2019

Sammlungen

Deutschland

 

Luxemburg

 

Niederlande

 

Schweiz

 

USA

 

Ausstellungen

  • 26.05.2019 - 08.09.2019 Katharina Sieverding. Deutschland wird deutscher - Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg.
  • 30.11.2018 - 02.03.2019 Kunst im Untergrund 2018. Katharina Sieverding - Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin.
  • 29.06.2018 - 16.09.2018 Ins Offene. Fotokunst im Osten Deutschlands seit 1990 - Kunstmuseum Moritzburg, Halle.
  • 16.06.2018 - 04.11.2018 Sieverding - Palermo - Manifesta Palermo.
  • 12.07.2017 - 27.08.2017 Käthe-Kollwitz-Preis 2017. Katharina Sieverding - Akademie der Künste, Berlin.
  • 10.03.2017- 16.07.2017 Katharina Sieverding - Kunst und Kapital - Bundeskunsthalle Bonn.
  • 03.09.2016 - 30.11.2016 Busan Biennale 2016 'Hybridizing Earth, Discussing Multitude' - Busan Biennale, Busan.
  • 14.05.2016 - 26.06.2016 Katharina Sieverding – Weltlinie - Kunstakademie Düsseldorf & Akademie-Galerie, Düsseldorf.
  • 23.01.2016 - 14.02.2016 Katharina Sieverding. DIE SONNE UM MITTERNACHT SCHAUEN (BLUE) 2010-2015 - Galerie für Landschaftskunst, Hamburg.
  • 10.05.2014 - 21.09.2014 Katharina Sieverding. mal d’archive - K20/K21 - Kunstsammlung Nordrhein Westfalen.
  • 28.07.2013 - 24.11.2013 Katharina Sieverding. WELTLINIE 1968-2013 - Museum Schloss Moyland, Bedburg-Hau.
  • 17.05.2013 - 07.07.2013 Katharina Sieverding. ICH SEHE ROT - Kunsthalle Rostock.
  • 07.02.2012 - 27.01.2013 geteilt | ungeteilt - Kunst in Deutschland 1945 bis 2010 - Staatliche Kunstsammlungen Dresden.

 

Auszeichnungen

  • 2017: Käthe-Kollwitz-Preis, Berlin.
  • 2008: Cologne Fine Art & Antiques-Preis, Köln.
  • 2004: Kaiserring der Stadt Goslar.
  • 1996: Lovis-Corinth-Preis, Regensburg.
  • 1994: Deutscher Kritikerpreis, Berlin
  • 1991: Kunstpreis der Stadtsparkasse Düsseldorf
  • 1981: Kunstfonds, Bonn.
  • 1979: ars viva-Preis, Köln/Berlin.
  • 1975: Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für Bildende Kunst.
  • 1967: Poensgen-Preis, Düsseldorf.

 

Literatur

  • Katharina Sieverding. Kunst und Kapital, Ausstellungskatalog, Bundeskunsthalle Bonn (Hrsg.), München 2017.
  • Katharina Sieverding: mal d'archive, Ausstellungskatalog, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen (Hrsg.), Berlin 2014.
  • Katharina Sieverding: Weltlinie 1968 - 2013, Ausstellungskatalog, Stiftung Museum Schloss Moyland (Hrsg.), Nürnberg 2013.
  • Katharina Sieverding: testcuts projected data images, Ausstellungskatalog, Renate Buschmann (Hrsg.), Köln 2010.
  • Katharina Sieverding: In Austria 1964-2008. Vo. 1 Salzburg, Barbara Wally (Hrsg.), Salzburg 2008.
  • Katharina Sieverding: Close up, Ausstellungskatalog, Klaus Biesenbach (Hrsg.), Köln 2004.
  • Katharina Sieverding, Ausstellungskatalog, Gudrun Inboden (Hrsg.), Ostfildern-Ruit 1997.
  • Katharina Sieverding, Ausstellungskatalog, Galerie im Traklhaus (Hrsg.), Salzburg 1996.

 

Weblinks

 

News