Hotline 030 47 38 78 45

Eckdaten

  • Geboren: 9. April 1951
  • Geburtsort: München, Bayern
  • Nationalität: Deutsch
  • Ausbildung und Studium: Akademie der Bildenden Künste München
  • Ähnliche Künstler: Elvira Bach
  • Epoche: Zeitgenössische Kunst
  • Stilrichtung: Neo-Expressionismus

 

Stefan Szczesny Kunst kaufen

Stefan Szczesny Siebdruck Grafik Garten Eden
Stefan Szczesny Siebdruck Grafik Garten Eden
Preis: 790 €
Sofort-Kaufen oder Preisvorschlag
Stefan Szczesny Grafik Makkaroni Beach
Stefan Szczesny Grafik Makkaroni Beach
Preis: 390 €
Sofort-Kaufen oder Preisvorschlag
Stefan Szczesny Lithographie Peach Still Life
Stefan Szczesny Lithographie Peach Still Life
Preis: 690 €
Sofort-Kaufen oder Preisvorschlag
Stefan Szczesny Grafik Edition Pineapple Queen
Stefan Szczesny Grafik Edition Pineapple Queen
Preis: 790 €
Sofort-Kaufen oder Preisvorschlag
Stefan Szczesny Bild Grafik Lovers with Flowers
Stefan Szczesny Bild Grafik Lovers with Flowers
Preis: 590 €
Sofort-Kaufen oder Preisvorschlag
Stefan Stefan Szczesny Skulptur Unikat o.T. stehend
Stefan Stefan Szczesny Skulptur Unikat o.T. stehend
Preis auf Anfrage
Preisanfrage stellen
Stefan Szczesny Skulptur Liegend
Stefan Szczesny Skulptur Liegend
Preis auf Anfrage
Preisanfrage stellen
Stefan Szczesny Skulptur Keramik liegendes Paar
Stefan Szczesny Skulptur Keramik liegendes Paar
Preis auf Anfrage
Preisanfrage stellen
Stefan Szczesny Original Unikat Mystique Stimmung
Stefan Szczesny Original Unikat Mystique Stimmung
Preis auf Anfrage
Preisanfrage stellen
Stefan Szczesny Original Unikat Eva und Zitronen
Stefan Szczesny Original Unikat Eva und Zitronen
Preis auf Anfrage
Preisanfrage stellen
Stefan Szczesny Original Unikat Eva in Gold
Stefan Szczesny Original Unikat Eva in Gold
Preis auf Anfrage
Preisanfrage stellen
Stefan Szczesny Keramik Teller
Stefan Szczesny Keramik Teller
Preis auf Anfrage
Preisanfrage stellen
Stefan Szczesny Unikat Keramik Vase Nr 290
Stefan Szczesny Unikat Keramik Vase Nr 290
Preis auf Anfrage
Preisanfrage stellen

Stefan Szczesny Preise

Künstler: Titel: Preis: Art: Format: Auflage: Handsigniert: Nummeriert: Datum:
Stefan Szczesny Mystique Stimmung Auf Anfrage Unikat  100 x 80 cm   ja nein 27.06.2019
Stefan Szczesny Liegend Auf Anfrage Skulptur  55 x 21 cm   nein nein 27.06.2019
Stefan Szczesny Eva und Zitronen Auf Anfrage Unikat  90 x 73 cm   ja nein 27.06.2019
Stefan Szczesny Traum der Anthurie 790 Euro Original Grafik  105 x 75.5 cm 60 Exemplare ja ja 27.06.2019
Stefan Szczesny Garten Eden 790 Euro Original Grafik  75.5 x 105.5 cm 60 Exemplare ja ja 27.06.2019
Stefan Szczesny Mimosen in St Tropez Auf Anfrage Unikat  100 x 75 cm   ja nein 27.06.2019
Stefan Szczesny o.T stehend Auf Anfrage Skulptur  20 x 53 cm   nein nein 27.06.2019
Stefan Szczesny Eva in türkis Auf Anfrage Unikat  65 x 80 cm   ja nein 27.06.2019
Stefan Szczesny Provenzalischer Blumenstrauss Auf Anfrage Unikat  60 x 70.5 cm   ja nein 27.06.2019
Stefan Szczesny Vase Nr 290 Auf Anfrage Unikat  28 x 25 cm   ja nein 27.06.2019

Biographie

Stefan Szczesny wurde am 9. April 1951 als Sohn einer Theaterproduzentin und eines Schriftstellers in München geboren. Schon während seiner schulischen Laufbahn wuchs sein Interesse für die Malerei und er wechselte 1967 schließlich auf eine private Schule für freie und angewandte Kunst. Zwei Jahre später begann er sein Kunststudium an der Akademie der Bildenden Künste in München, das er 1975 abschloss. Dort wurde er künstlerisch vor allem durch seinen Lehrer, den abstrakten Maler und Grafiker Günther Frühtrunk, geprägt. Auch die Arbeiten von Piet Mondrian beeinflussten das abstrakte Erscheinungsbild seines Frühwerkes.

Mit seinem Studienaufenthalt in Paris 1975 bis 1976 fand er immer mehr zu einer figürlichen Malerei. Besonders die Arbeiten des französischen Genremalers Auguste Delacroix hinterließen einen bleibenden Eindruck bei dem jungen Künstler. Durch weitere Auslandsaufenthalte in den frühen 1980er Jahren, in der Villa Romana in Florenz und der Villa Massimo in Rom, kam er zudem mit der italienischen Renaissance in Berührung. Neben diesen kunstgeschichtlichen Vorbildern ließ er auch die direkten Impressionen aus dem Mittelmeerraum in seine Arbeiten einfließen. So bestimmen oft leuchtende und helle Farben seine Gemälde.

Im Jahr 1981 war er der Mitinitiator der Ausstellung ,,Rundschau Deutschland“, die als die erste Ausstellung der ‚,Jungen Wilden“ betrachtet wird. Szczesny gilt als einer der Hauptvertreter dieser Gruppierung von jungen Malern aus Deutschland und Österreich, die sich wieder der figurativen Malerei zuwandten. Sie werden der Stilrichtung des ‚,Neo-Expressionimus“ zugeordnet und stellten sich in ihrer lebensbejahenden, impulsiven Malweise gegen die damals vorherrschende Kunstauffassung. Diese neue Künstlergeneration wurde schließlich international bekannt und verhalf auch Szczesny zu weltweitem Ruhm.

Das Landesmuseum Bonn veranstaltete 1988 die erste große Einzelausstellung des Künstlers. In den folgenden Jahren reiste Szczesny immer wieder durch verschiedene Länder am Mittelmeer. Neben der dort gewonnenen Inspiration beeinflusste das Erscheinungsbild seiner Arbeiten auch eine Reise in die Karibik. In den 1990er Jahren widmete sich Szczesny außerdem vermehrt dem Theater und wandte sich Architekturprojekten zu. 1994 richtete er sich ein Atelier in New York ein und gründete dort 1996 die ‚,Szczesny Factory“, die heute ihren Sitz in Berlin hat. Für die Expo 2000 in Hannover fertigte der Künstler das Wandbild ,,Weltkarte des Lebens“ im Auftrag des WWF an. 

2001 kehrte Szczesny schließlich nach Europa zurück und lebt mit seiner Familie in St. Tropez. Seine Bilder und Werke, die oftmals weibliche Aktdarstellungen zeigen, werden heute vermehrt in Bezug zu Arbeiten von Picasso und Matisse gesetzt.

Sammlungen

Deutschland

 

Italien

 

Österreich

 

USA

 

Ausstellungen

  • 15.03.2019 – 20.04.2019 Szczesny Carribean Mood – Galerie Asie, Saint Barth.
  • 09.11.2018 – 19.01.2019 Stefan Szczesny FEEDBACK – Galerie Jörg Heitsch,  München.
  • 13.05.2018 – 03.06.2018 Stefan Szczesny. Die andere Eva – Galerie Reitz, Köln.
  • 09.06.2017  Szczesny Sculptures 2005-2017 – Citadelle, Saint Tropez.
  • 17.09.2016 - 30.10.2016 Stefan Szczesny. Bilder und Skulpturen – Galerie Mönch, Bremen.
  • 07.06.2014 - 26.10.2014 Szczesny - Métamorphoses Méditerranéennes – Papstpalast, Avignon.
  • 12.05.2013 – 20.09.2013 Blühende Welten -  Schloss Sigmaringen, Sigmaringen.
  • 27.06.2012 – 25.09.2012 Stefan Szczesny. nature – Frankfurter Kunstkabinett Hanna Bekker vom Rath, Frankfurt am Main.
  • 30.06.2011 – 13.08.2011 Stefan Szczesny. Hommage zum 60. Geburtstag – Galerie Kasten, Mannheim.
  • 27.06.2007 – 10.09.2007 Stefan Szczesny. Traum vom irdischen Paradies – Galerie p13, Heidelberg.

 

Auszeichnungen

  • 1980: Verleihung eines Stipendiums für die Villa Romana, Florenz.
  • 1982: Rome Prize verliehen durch die Preußische Akademie der Künste, Berlin.
  • 1996: Internationaler Senefelder-Preis für gedruckte Grafiken, Offenbach.

 

Filme

  • Szczesny – Shadows, Dokumentation von Bette Dankwart, 16 min, Frankreich, Deutschland, Schweiz, 2011.
  • Szczesny – Saint-Tropez, Dokumentation von Curt Faudon, 20 min, Frankreich, 2009.
  • Szczesny Mainau – Ein Traum vom irdischen Paradies, Dokumentation von Curt Faudon, Deutschland, 2007.
  • Szczesny – The film, Dokumentation von Curt Faudon, 44min, Frankreich, Deutschland, USA,  Grenadinen, 2002.
  • Szczesny – Mustique, Dokumentation von Curt Faudon, 23 min, Grenadinen, 2002.

 

Literatur

  • Stefan Szczesny. Sculptures 2005-2017. Citadelle de Saint-Tropez musee d’histoire maritime, Szczesny Factory (Hrsg.), Bonn 2017.
  • Szczesny. Métamorphoses méditerranénnes, Ausstellungskatalog zur Retrospektive im Papstpalast, Szczesny Factory (Hrsg.), Berlin 2014.
  • Szczesny - Neue Wilden works from the 80s, Donald Kuspit, Berlin 2012.
  • Stefan Szczesny. Mediterranée. L'Esprit du sud, Frédéric Ballester, Berlin 2011.
  • Szczesny Insel Mainau - ein Traum vom irdischen Paradies, Andreas Lück (Hrsg.), München 2007.
  • Szczesny. Im Licht des Südens, Prof. Roland Doschka, Zürich 2006.
  • Szczesny. Images érotiques, Rolf Lauter (Hrsg.), Köln 2005.
  • Szczesny. Luxe, calme et volupté … ou la joie de vivre, Ausstellungskatalog, Frédéric Ballester (Hrsg.), Cannes 2001.
  • Szczesny. Skulpturen und Keramik, Martina Rudloff (Hrsg.), Bremen 1997.
  • Szczesny, Donald Kuspit, Köln 1995.

 

Eigene Schriften

  • "Mustique – My Paradise on Earth", Stefan Szczesny, in: Szczesny – Mustique, Düsseldorf, London, NewYork 2002.
  • Statements über  "Living Planet Art Project", Stefan Szczesny, in: WWF‘s Living Planet Square, Frankfurt am Main, München, Hannover 2000.
  • Die Malerei wieder wichtig nehmen. Auszüge aus einem Gespräch mit Wilfried Dickhoff, Stefan Szczesny, in: Portraits 1989-1991, Dortmund 1991.
  • Maler über Malerei, Stefan Szczesny, Köln 1989.
  • Malerei. Painting. Peinture (Zeitschrift) Stefan Szczesny, 5 Ausgaben, zwischen 1984-1988.
  • Gedanken zur Malerei, Stefan Szczesny in: Immagini Romane, München 1983.

 

Weblinks

 

News