Hotline 030 47 38 78 45

Eckdaten

Victor Vasarely ist in kunst- und kulturgeschichtlicher Hinsicht einer der bedeutendsten Maler des vergangen Jahrhunderts. Seine künstlerische Laufbahn begann im Jahr 1927 mit der Ausbildung an einer privaten Zeichenschule in Budapest. Im folgenden Jahr wechselte er an die Mühely Schule für Grafik, die der Tradition des Bauhauses folgte. 1930 zog er nach Paris, wo er erfolgreich als Gebrauchsgrafiker arbeitete.

  • Geboren: 9. April 1906
  • Geburtsort: Pécs, Ungarn
  • Gestorben: 15. März 1997
  • Nationalität: Ungarisch / Französisch
  • Ausbildung und Studium: Podolini-Volkmann Akademie Budapest, Mühely Schule für Grafik mit der Tradition des Bauhauses
  • Lehrer: Sándor Bortnyik
  • Ähnliche Künstler: Josef Albers
  • Epoche: Zeitgenössische Kunst
  • Stilrichtung: Op-Art

 

Victor Vasarely Kunst kaufen

Victor Vasarely Lithographie Grafik Kat-Zag
Victor Vasarely Lithographie Grafik Kat-Zag
Preis: 1.100 €
Sofort-Kaufen oder Preisvorschlag
Victor Vasarely Grafik Tsillag
Victor Vasarely Grafik Tsillag
Preis: 650 €
Sofort-Kaufen
Victor Vasarely Grafik Voeroech II
Victor Vasarely Grafik Voeroech II
Preis: 650 €
Sofort-Kaufen
Victor Vasarely Lithographie Voeroech I
Victor Vasarely Lithographie Voeroech I
Preis: 650 €
Sofort-Kaufen
Victor Vasarely Druckgrafik Centaurus
Victor Vasarely Druckgrafik Centaurus
Preis: 650 €
Sofort-Kaufen
Victor Vasarely Grafik Konjunktion
Victor Vasarely Grafik Konjunktion
Preis: 775 €
Verfügbarkeit anfragen
Victor Vasarely Grafik Oslop 3
Victor Vasarely Grafik Oslop 3
Preis: 650 €
Sofort-Kaufen
Victor Vasarely Druckgrafik YKA I
Victor Vasarely Druckgrafik YKA I
Preis: 650 €
Sofort-Kaufen
Victor Vasarely Lithographie YKA III
Victor Vasarely Lithographie YKA III
Preis: 675 €
Sofort-Kaufen

Victor Vasarely kaufen

Interessieren Sie sich für den Kauf von Originalen und Editionen des Künstlers Victor Vasarely? Unter Victor Vasarely Bilder und Werke finden sie in eine Auswahl an Kunstwerken des ungarisch-französischen Künstlers.

 

Victor Vasarely Editionen und Grafiken

Nichts ist wie es scheint in der Kunst Victor Vasarelys, der in seinen geometrisch-abstrakten und vielfarbigen Kompositionen das menschliche Auge durch optische Täuschungen auf die Probe stellt. Vasarely arbeitet nach den Prinzipien der Umformung und Vereinfachung und thematisierte in seiner Malerei vor allem den Seh- und die Wahrnehmungsprozesse. Dass seine Bilder und Werke millionenfach reproduziert wurden, war ganz im Sinne des Künstlers, dem die Idee von kollektiver Kunst vorschwebte. Heute gilt Vasarely als einer der zentralen Künstlerfiguren des 20. Jahrhunderts, dessen Kunst die Komplexität der Moderne widerspiegelt.

Victor Vasarely wurde 1906 in Ungarn geboren. Hier studierte er am ungarischen Bauhaus und kam so schon sehr früh mit den Ideen der frühen Moderne in Berührung. 1930 zog er nach Paris, wo er zunächst erfolgreich als Werbegrafiker tätig war. In dieser Zeit führte Vasarely seine ersten optischen Experimente durch und wandte sich schließlich von einer figurativen Malerei ab und verfolgte seinen heute für ihn charakteristischen Stil, in dem er kinetische Effekte mit optischen Phänomenen verband.

Aktuell finden sie eine vielseitige Auswahl an limitierten Editionen des ungarisch-französischen Künstlers in unserem Portfolio, der heute als Wegbereiter der sogenannten Op-Art gilt. Darunter die handsignierte und nummerierte Victor Vasarely Original Radierung Anole aus dem Jahr 1984, welche in einer Auflage von 100 Exemplaren erschien. Daneben finden sie auch die beiden Serigraphien Heisenberg und Sirius, die in einer Auflage von 125 Druckgrafiken 1982 herausgegeben wurde. Die farbintensiven Grafiken zeigen ein oktogonförmiges Muster, bestehend aus geometrischen Formen.

  

Victor Vasarely Lithographien

Neben den eben genannten Druckgrafiken Victor Vasarelys können wir ihnen eine kuratierte Auswahl an verschiedenen Lithographien des Künstlers zum Kauf anbieten, die in Auflagenhöhen zwischen 75 und 250 Exemplaren erschienen und sowohl handsigniert als auch nummeriert sind.

Zu den bekanntesten Werken seiner Frühzeit zählen Vasarelys experimentelle ,,Zebres‘‘ (1932-1942), in denen er die Ornamentalisierung des Zebrafells thematisiert. In diesen frühen Bildern beginnt sich schon der Stil der Op-Art zu oszillieren. Die Tiere, die sich in seinen Bildern hinter einem schwarz-weißen Liniengewirr zu verstecken scheinen, greift der Künstler motivisch immer wieder im Laufe seiner künstlerischen Tätigkeit auf. Wie in den Lithographien Zebra No. 2 (I), Zebra No. 2 (II)Zebra No. 2 (III) sowie Zebra No. 3 (I) und Zebra No. 3 (III), welche sie in unserem Portfolio käuflich erwerben können. Zu sehen ist ein stehendes oder liegendes Zebra. Die Form des Tieres wird dabei nicht aus Umrisslinien begrenzt und definiert, sondern aus wellenförmigen schwarzen und weißen Streifen, deren Kurven das Volumen des Körpers suggerieren.

Nach dem illusionistischen Verwirrspiel seiner Schwarz-Weiß Periode folgte die Hinwendung zu einer ungegenständlichen Malerei. Mit seiner Abwendung von der Figuration entwickelte Vasarely seinen charakteristischen Stil. Er verband optische Bildmuster mit kinetischen Effekten. Neben der 80 x 70 cm großen handsignierten Grafik Kat-Zag können wir ihnen die Lithographien YKA I, YKA II und YKA III zum Kauf anbieten, welche 1989 entstanden und ein Format von 62 x 54 cm messen. Anschaulich demonstrieren diese Victor Vasarely Werke, wie der Künstler optische Bildtiefe und Räumlichkeit erschafft, wo eigentlich nur eine zweidimensionale Fläche ist. Beeinflusst vom Konstruktivismus und den Formen der Natur erschafft der Künstler Muster und optische Illusion auf dem Papier.

Besonders Vasarely Lithographie Konjunktion aus dem Jahr 1999 verdeutlicht, wie er geometrische Formen aus intensiv leuchtenden Farben in einem Art Gitterwerk anordnet, sodass der Eindruck einer flukturierenden Bewegung entsteht. Gleichzeitig versieht der Künstler die Fläche mit drei rundlich herausquellenden Wölbungen, indem er die gleichmäßig strukturierte Fläche mit geometrischen Veränderungen durchzieht. Des Weiteren verdeutlichen auch Vasarelys Grafiken Centaurus, Tsillag und Oslop 3 unseres Galerie Shops, wie der Künstler optische Täuschungen, also den Anschein von Bewegungen der Flächen und Linien, in seine Bilder integrierte.

In unserer Auswahl an Arbeiten des Grafikers finden Sie auch die beiden Victor Vasarely Originale Voeroech I und Voeroech II. Die 50 x 45 cm großen Lithographien wurden 1986 in einer Auflagenhöhe von 100 arabisch sowie 70 römisch nummerierten Exemplaren handsigniert herausgegeben. Zu sehen sind mehrere verschobene und sich überlappende Quadrate, welche der Künstler in Rot- und Brauntönen durchdekliniert, die durch ihre Anordnung den Ausdruck einer dynamischen Bewegung beim Betrachter suggerieren.

 

Originale und weitere Kunstwerke von Victor Vasarely

Aktuell können wir ihnen die Auswahl der zuvor beschriebenen Victor Vasarely Originale und Editionen zum Kauf anbieten. Besteht bei ihnen Interesse an weiteren limitierten Grafiken und Originalen Victor Vasarelys, zögern sie nicht uns zu schreiben. Wir recherchieren gerne nach weiteren Arbeiten des ungarisch-französischen Malers für Sie.

 

Victor Vasarely Preise

Künstler: Titel: Preis: Art: Format: Auflage: Handsigniert: Nummeriert: Datum:
Victor Vasarely Anole 500 Euro Original Grafik 45 x 36 cm 100 Exemplare ja ja 05.06.2019
Victor Vasarely Heisenberg 695 Euro Original Grafik 64.5 x 60 cm 125 Exemplare ja ja 05.06.2019
Victor Vasarely Sirius 650 Euro Original Grafik 62 x 58 cm 125 Exemplare ja ja 05.06.2019
Victor Vasarely Kat-Zag 1.100 Euro Original Grafik 70 x 80 cm 250 Exemplare ja ja 05.06.2019
Victor Vasarely YKA I 650 Euro Original Grafik 62 x 54 cm 99 Exemplare ja ja 05.06.2019
Victor Vasarely Konjunktion 775 Euro Original Grafik 57 x 54 cm 99 Exemplare ja ja 05.06.2019
Victor Vasarely Centaurus 650 Euro Original Grafik 67 x 54 cm 80 Exemplare ja ja 05.06.2019
Victor Vasarely Oslop 3 650 Euro Original Grafik 61 x 53.8 cm 99 Exemplare ja ja 05.06.2019
Victor Vasarely Voeroech I 650 Euro Original Grafik 50 x 45 cm 80 Exemplare ja ja 05.06.2019
Victor Vasarely Tsillag 650 Euro Original Grafik 50 x 45 cm 80 Exemplare ja ja 05.06.2019
Victor Vasarely Zebra No. 2 (I) 775 Euro Original Grafik 61 x 47 cm 75 Exemplare ja ja 05.06.2019

 

Sammlungen

Deutschland

 

Frankreich

 

Großbritannien

 

Ungarn

 

USA

 

Ausstellungen

  • 06.02.2019 - 06.05.2019 Vasarely, le partage des formes - Centre Pompidou, Paris.
  • 26.09.2018 - 13.01.2019 Victor Vasarely. Im Labyrinth der Moderne - Städel Museum, Frankfurt am Main.
  • 07.06.2018 - 09.09.2018 Victor Vasarely. The birth of Op Art - Museo Nacional Thyssen-Bornemisza, Madrid.
  • 08.10.2014 - 11.01.2015 Victor Vasarely. Optical Paintings - EMMA - Espoo Museum of Modern Art, Espoo.
  • Oktober 2009 - Februar 2010 Victor Vasarely + 50 Jahre konstruktive Kunst in Paris - Kunsthalle Messmer, Riegel am Kaiserstuhl.

 

Auszeichnungen

  • 1970: French Chevalier de L'Ordre de la Légion d'honneur, Paris.
  • 1966: Goldene Medalie, Second International Congress on Empirical Aesthetics, Rimini.
  • 1965: L’Ordre des Arts et Lettres, Paris.
  • 1965: Goldene Medalie des Société d’Encouragement á l’Art et á l’Industrie, Paris.
  • 1964: Guggenheim-Preis, NewYork.
  • 1955: Prix de la Critique, Brüssel.
  • 1955: Goldene Medalie, Milan.
  • 1955: International Prize, Venezuela.

 

Literatur

  • Victor Vasarely: 1906–1997. Das reine Sehen, Magdalena Holzhey, Köln 2018.
  • Victor Vasarely: In the Labyrinth of Modernism, Martin Engler (Hrsg.), Nürnberg 2018.
  • Victor Vasarely. Der Traum vom Raum: Malerei, Marlene Lauter, Köln 2017.
  • Polychromie und Glück: Die Fondation Vasarely in Aix-en-Provence 1973-76, Anneke Bokern, Zürich 2008.
  • Vasarely. Werke aus sechs Jahrzehnten, Manfred de la Motte, Alexander Tolnay, Stuttgart 1986.

 

Eigene Schriften

  • Vasarely, Victor Vasarely, 1978.
  • Plasticité, Victor Vasarely, 1969.

 

Weblinks

 

News